Back to Top

Was ist ein Barcamp?

 
Ein Barcamp ist eine „Konferenz“, auf der sich die Teilnehmer über ein bestimmtes Themengebiet austauschen.
Die einzelnen Vorträge, Workshops und Diskussionen ergeben sich aus den Interessen der Besucher.
Die Sprecher rekrutieren sich aus den Reihen der Teilnehmer.
 
Zu Beginn eines Barcamps werden die Sessions gemeinsam geplant. Einzelne Teilnehmer bieten sich als Sprecher zu bestimmten Themen an und haben diese teilweise sogar vorbereitet. Die übrigen Besucher entscheiden, welche Sessions stattfinden sollen und an welchen sie teilnehmen möchten. Es ist bis zu Beginn des Barcamps daher nicht klar, welche Sessions am Tag selbst stattfinden werden. Sollte die Gruppe ein Thema interessant finden, zu der sich kein Sprecher findet, so bildet sich eine Diskussionsrunde und alle Session-Teilnehmer tragen ihr Wissen in die Gruppe.
 
Barcamps zeichnen sich durch eine lockere Atmosphäre aus. Die Teilnehmer duzen sich und begegnen sich auf Augenhöhe,
da jeder die Möglichkeit hat, sein Wissen zu teilen und vom KnowHow der anderen zu lernen.
 
Und eines darf man natürlich nicht vergessen – es macht einfach total Spaß!!!
 
Noch nicht ganz klar? Dann schau Dir das kurze Video von Jan Theofel, einem erfahrenen Barcamp-Organisator an:

 

 
Und damit auch andere, die nicht am Barcamp teilnehmen können, ein paar Informationen abgreifen können, freuen wir uns, wenn Ihr vor, während und nach der Veranstaltung ein paar Infos über Social Media streuen würdet. 🙂
Der Hashtag für das Barcamp lautet #go4itcamp.